Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Zahnseide

Die Reinigung der Zahnzwischenräume mit der Zahnseide ist, nebst der Zahnreinigung mit Zahnbürste und Zahnpaste, die wirkungsvollste Massnahme ihre Zähne vor Karies zu schützen. Leider wird der Zahnseide von den meisten unserer Kunden zu wenig Beachtung geschenkt.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Gewachste Zahnseide
Ungewachste Zahnseide
Fragen

Beschreibung

Die Zahnseide ist das wirkungsvollste interdentale (zwischen den Zähnen) Reinigungsmittel am Markt. Zahnseide ist in zwei Ausführungen erhältlich:

Gewachste Zahnseide
Die gewachste Zahnseide gleitet besonders gut durch die Zahnzwischenräume und ist deshalb:

indiziert (angezeigt).

Ungewachste Zahnseide
Die ungewachste Zahnseide besitzt gegenüber der gewachsten einen verbesserten Reinigungseffekt. Ungewachste Zahnseide gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Pfefferminze, und zum Teil mit Fluorid Zusatz. Der Geschmack hat dabei einen rein kosmetischen Effekt, wo hingegen das Fluorid der Remineralisation der Zahnzwischenräume dient.

Die Handhabung der Zahnseide ist vor allem zu Beginn nicht ganz einfach und braucht etwas Übung. Grundsätzlich empfehlen wir den Einsatz von Zahnseide ab dem 14.-15. Lebensjahr. In diesem Alter sind die Jugendlichen meist geschickt genug. Überdies erfolgt in diesem Alter eine Verlängerung der Zahnreihe, da der zweite Molar (grosser Backenzahn/Stockzahn) durchbricht. Diesem wird bei der täglichen Mundhygiene zu Beginn oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die Folgen sind Demineralisationen (Entkalkungen) oder gar "Löcher".

Zur richtigen Anwendung von Zahnseide benötigt man ungefähr 50 Zentimeter Zahnseide. Die Beiden Enden werden jeweils um Daumen und Zeigefinger der Hände gewickelt. Die Zahnseide wird gestrafft und dann zwischen zwei Zähne geführt. Dabei sollten die benachbarten Flächen mindestens zehnmal mit einer auf- und abwärts gleitenden Bewegung gereinigt werden. Für jeden Zahnzwischenraum sollte ein neuer sauberer Fadenabschnitt verwendet werden. Die Zahnseide sollte am besten einmal täglich, jeweils am Abend nach der Zahnreinigung mit Zahnbürste und Zahnpaste erfolgen.

Für eine sauber durchgeführte Interdentalraum-Reinigung mittels Zahnseide benötigt man zwischen 10 und 15 Minuten.

Grundsätzlich erfolgt bei jeder Dentalhygiene-Sitzung eine Kontrolle der Mundhygiene sowie eine Erst- oder Reinstruktion der Zahnseide.

Ein Grund, weswegen sich die Zahnseide bis heute so wenig bei unseren Kunden durchgesetzt hat ist sicherlich der etwas erhöhte Zeitaufwand der für eine Interdentalraum-Reinigung aufgewandt werden muss. Wenn Sie aber bedenken, welche kariespräventive (Karies vorbeugende) Bedeutung der Zahnseide zukommt, so sind die 10-15 Minuten Zeitaufwand plötzlich nicht mehr so wichtig.

Fragen

Ich finde den täglichen Gebrauch von Zahnseide mühsam, zeitaufwändig und auch schwierig. Gibt es keine einfachere Methode, um die Zahnzwischenräume zu säubern?
Natürlich können Sie zur Zahnzwischenraumreinigung auch Zahnstocher oder Zahnzwischenraumbürsten verwenden. Die Reinigung wird dadurch erleichtert und beschleunigt. Nur Reinigen diese Hilfsmittel im normalen bezahnten Kiefer nicht gleich gut wie Zahnseide. Um Karies in den Zahnzwischenräumen vorzubeugen ist Zahnseide in der Regel die sicherste Lösung.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design