Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Munddusche

Die Munddusche kann die konventionelle Zahnreinigung mit Zahnbürste, Zahnpaste und Zahnseide nicht ersetzen. Mundduschen können bei Zahnfleischerkrankungen zum Einsatz kommen und da gute Dienste leisten und sicherlich das Mundgefühl erfrischen.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Fragen

Beschreibung

Unter Mundduschen versteht man Geräte, welche mit einem pulsierenden Wasserstrahl Speisereste aus den Zahnzwischenräumen oder kieferorthopädischen Geräten entfernen.

Eine gründliche Zahnreinigung besteht immer mindestens aus folgenden drei Hilfsmitteln:

Mundduschen spülen von Zahnbürste und Zahnseide gelöste Plaque (Zahnbelag) ziemlich effektiv weg, sind aber kein Ersatz für die konventionelle Interdentalraum (Zahnzwischenraum) Reinigung. Als ergänzende Massnahme zur Zahnseide verwendet, kann die Munddusche aber zu einer Verbesserung der Mundhygiene beitragen.

Bei unsachgemässer Anwendung von Mundduschen kann es durch den Wasserstrahl zu Verletzungen in der Tiefe der Zahnfleischtasche kommen. Unter Umständen gelangen Bakterien somit in den Blutkreislauf (Bakterieämie).

Fragen

Mein Zahnfleisch fühlt sich nach der Munddusche immer viel besser an. Jetzt lese ich aber, dass die Munddusche für eine gezielte Reinigung der Zahnzwischenräume ungeeignet ist. Wie erklären Sie sich das?
Durch die Munddusche wird das Zahnfleisch stimuliert (angeregt) und fühlt sich dadurch gesünder an. Dies hat aber nichts mit einer effizienten Zahnbelagsentfernung zu tun. Der Zahnbelag bleibt trotz Munddusche in den Zahnzwischenräumen haften und verursacht Entkalkungen der Zahnhartsubstanz, welche mit der Zeit in eine offene Karies übergehen.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design