Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Schmerzen

Zahnstein und Plaque kann in der Regel ohne grosse Schmerzen entfernt werden. Dies gilt aber nicht für Kunden, die jahrelang keine professionelle Zahnreinigung erhalten haben. Meist können diese das erste Mal nur unter Lokalanästhesie (Spritze) schmerzfrei behandelt werden.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Fragen

Beschreibung

Die professionelle Zahnstein- und Plaqueentfernung dient der Zahnerhaltung. Durch gezielten Einsatz von Ultraschall- und Handinstrumenten ist eine professionelle Zahnreinigung in der Regel schmerzarm bis schmerzlos.

Sollte Ihnen das Geräusch des Ultraschalls unangenehm erscheinen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Die Zahnreinigung wird in diesem Fall selbstverständlich nur mit Handinstrumenten durchgeführt.

Bei Kunden, die eine mässige Mundhygiene betreiben und/oder jahrelang keine professionelle Zahnreinigung erhalten haben, ist das Zahnfleisch massiv entzündet (Gingivitis). Entzündetes Zahnfleisch blutet vermehrt und ist auch auf Berührung meist schmerzempfindlich. In diesen Fällen wird eine Zahnstein- und Plaqueentfernung ohne Lokalanästhesie (Spritze) meist relativ unangenehm. Kunden mit massiver Gingivitis empfehlen wir daher immer eine lokale Betäubung. Unsere Dentalhygienikerin wird Sie gegebenenfalls darauf ansprechen.

Kunden mit massiver Gingivitis beklagen sich oft über Schmerzen nach einer professionellen Zahnreinigung. Die Schmerzwahrnehmung ist individuell sehr verschieden:

Wenn durch gezielte Information und Instruktion eine Verbesserung der persönlichen Mundhygiene stattfindet, verschwinden die entzündlichen Zeichen. Die nächste professionelle Zahnreinigung wird dann auch für diese Kunden schmerzarm bis schmerzlos. Nachschmerzen werden ausbleiben.

Fragen

Als mein alter Zahnarzt mir noch die Zähne gereinigt hat, hatte ich kaum Schmerzen nach der Behandlung. Zudem dauerte die Zahnsteinentfernung deutlich weniger lang. Was meinen Sie dazu?
Früher wurde die Zahnreinigung meist anlässlich einer Zahnuntersuchung durch den Zahnarzt selbst durchgeführt. Das liegt einerseits daran, dass es vor einigen Jahrzehnten den Beruf der Dentalhygienikerin noch nicht gab. Andererseits liegt es auch daran, dass früher der professionellen Zahnreinigung zu wenig Bedeutung beigemessen wurde. Das heisst, es wurde in der Regel nur der sichtbare Zahnstein entfernt. Subgingivalere (unter dem Zahnfleisch liegender) Zahnstein wurde nicht, oder nur ungenügend entfernt.

Die Dentalhygienikerin sondiert aber jeden Zahn auf Zahnstein und entfernt sowohl den supragingivalen (oberhalb des Zahnfleisch liegend) als auch den subgingivalen Zahnstein. Der Zeitaufwand steigt somit beträchtlich. Erst die subgingivale Zahnsteinentfernung ermöglicht es, die eigenen Zähne möglichst lange zu erhalten. Leider ist die Entfernung des stark schädlichen Zahnsteins zum Teil mit Schmerzen verbunden.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design